Atelier Segantini
7516 Maloja
Tel. 081 853 33 54
oder 079 442 27 23
info@segantini.org
Giovanni Segantini und Pfarrer Camill Hoffmann

Das Atelier Segantini wurde 1897 als Modell für das grosse Engadiner Alpenpanorama, das Giovanni Segantini für die Pariser Weltausstellung 1900 plante, vorerst in Soglio gebaut. Er liess es in Maloja wieder aufbauen. Der Pavillon hat die typischen Merkmale eines Panorama-Gebäudes: das von oben durch Obergadenfenster hereinfallendes und Licht und das abfallende Dach mit dekorativer Form. Segantinis Riesen-Projekt mit eine grossartig inszenierten Engadiner Berglandschaft, die man von einem in der Mitte gebauten Hügel mit Plattform hätte „erleben“ können, konnte aus finanziellen Gründen nicht realisiert werden. Das Atelier Segantini diente in der Folge dem Künstler vor allem zur Unterbringung seiner Bibliothek. Segantini hatte es kaum als Malatelier genutzt weil er es vorzog im Freien zu arbeiten. Das Atelier Segantini wurde später von seinem Sohn Gottardo rege genutzt um die vielen Segantini-Interessierten aus der ganzen Welt zu empfangen und zeitweise auch um zu malen. 1986 wurde das Atelier Segantini vom Architekten Bruno Giacometti renoviert und dem Publikum als Gedenkstätte und kleines Museum eröffnet.
Giovanni Segantini Private


Die Familie Segantini bietet einer interessierten Klientel exklusive Events im Atelier und Wohnhaus des Künstlers Giovanni Segantini und seiner Lebenspartnerin Bice Bugatti in Maloja an.

Alle Führungen werden persönlich von der Familie Segantini betreut und auf Deutsch, Italienisch, Französisch, Englisch, Spanisch, Skandinavische Sprachen oder Arabisch durchgeführt.

Info: Frau R. Segantini 081 824 33 54 oder
info@segantini.org

Um eine frühzeitige Reservation wird gebeten.

Gottardo Segantini

27. Dezember 2017 bis 8. April 2018, Samstag und Sonntag 16-18 Uhr
27. dicembre 2017 all' 8 aprile 2018, sabato e domenica, ore 16-18

VATER UND SOHN - Giovanni Segantini und Gottardo Segantini
Die Ausstellung „Vater und Sohn“ setzt die Serie von Präsentationen des Ateliers Segantini fort, die das Ziel haben, Segantini in seinem Umfeld zu darzustellen. Die Ausstellungen sind klein und fügen sich in die bestehende Atelier-Präsentation (mit Briefen, Fotos, Objekten und anderen Dokumenten) ein. Gottardo Segantini verfasste etliche Publikationen über seinen Vater, hielt Vorträge und empfing im Atelier zahlreiche Besucher. Die Atelierrotunde entwickelte sich zu einer regelrechten Begegnungsstätte für kunst- und kulturinteressierte Leute aus nah und fern.

PADRE E FIGLIO - Giovanni Segantini und Gottardo Segantini
Gottardo Segantini contribuì a far conoscere la mitica figura del padre in numerosi scritti biografici e cataloghi d’arte, tenne conferenze in italiano e in tedesco e rese la sua casa di Maloja un punto di incontro molto frequentato da artisti e intellettuali di tutta Europa e oltre. Gottardo Segantini eseguì numerose perizie sulle opere del padre e mantenne stretti rapporti personali e d’affari con Alberto Grubicy, il noto mercante di Giovanni Segantini. L’Atelier Segantini presenta opere e documenti in parte inediti inerenti al tema.


Giovanni Segantini und Giacometti

Die zwei Giovanni - Giovanni Segantini und Giovanni Giacometti
I due Giovanni - Giovanni Segantini und Giovanni Giacometti